„MiWuLa“: Mit Kundenorientierung, Kreativität und Fleiß…

Die Erfolgsstory eines Hamburger Jungunternehmens mit der größten Modelleisenbahnlandschaft der Welt: eine Vision, Qualitätsbewußtsein, Kundenorientierung, Innovation und Leidenschaft gepaart mit mit viel Fleiß und Kommunikation.

… in kürzester Zeit zum erfolgreichen Privat“museum“.

Vor gut zehn Jahren begann die wundersam anmutende Geschichte der Miniatur Wunderland GmbH der Zwillingsbrüder Frederik und Geritt Braun und ihrem Freund Stefan Hertz. Aus den ursprünglich geplanten 20 Mitarbeitern wurden 270 in 2012 mit steigender Tendenz.

Dazu gehören eine starke Vision, Mut und Durchhaltevermögen der Gründer, gepaart mit sehr viel Fleiß und Kreativität im Umgang mit den täglichen Umsetzungsproblemen mit innovativen Lösungen in einem Team, das die Leidenschaft der Chefentwickler teilt.

So wird es von einer effektiven Kommunikation transportiert, die die Begeisterung der Beteiligten immer wieder hinausträgt (Bsp. „Geritts Tagebuch“ mit dem Neuesten hinter den Kulissen) und den Funken bei Besuchern und potentiellen  Besuchern überspringen läßt (MiWuLaTV).

Ein Beispiel dafür ist die Videopräsentation des „Jungfernflugs“ eines Lufthansa Aibus A380 mit Landung auf Knuffingen Airport, zu dem u.a. ein echter A380 Pilot vor die Kamera trat:

„„MiWuLa“: Mit Kundenorientierung, Kreativität und Fleiß…“ weiterlesen

Related Posts: